Wohin entwickelt sich die Automobilindustrie?

„Warum kaufen wir eigentlich keine E-Autos?”, fragte Professor Günther Schuh von der RWTH Aachen und CEO der e.GO Mobile AG. Weder durch eine größere Reichweite, noch durch den massenhaften Ausbau von Ladestationen oder eine erhöhte Anzahl von Elektrofahrzeugen würden die Menschen auf E-Mobilität umsteigen. „Wenn sie den Nutzen halbieren und den Preis verdoppeln, kauft das keiner”, verdeutlichte der Entwickler des StreetScooters.

Als Beweis führte er das neueste Modell e.GO Life an, das 16.000 Euro kostet. Er gebe bereits 1880 Vorbestellungen und er brauche dafür weder Hilfe von gesetzgeberischer Seite, noch von der Politik. „Wir brauchen noch nicht einmal die Umweltprämie. Das Leasing kostet unter 150 Euro, man zahlt keine Steuern und niedrige Versicherungen – damit ist es das bezahlbarste Auto überhaupt.” Für die Produktion brauche er allerdings Hilfe, sagte Schuh an die Zuhörer aus der Automobilindustrie gewandt.

 

 

Link: NRWZ.de