ecomento.de: e.GO Mobile AG zeigt Serien- und Sportversion des Life in Genf

Das deutsche Startup e.GO Mobile AG zeigt auf dem Genfer Auto-Salon vom 7. bis zum 17. März 2019 das Serienmodell seines ersten Elektroautos e.GO Life. Mit dem e.GO Life Concept Sport gibt es zudem einen Ausblick auf eine mögliche Sportversion. Darüber hinaus werden die E-Busse e.GO Lux und e.GO Mover präsentiert.

Der kompakte viersitzige e.GO Life ist für den Einsatz in der Stadt und Kurzstrecken konzipiert. Das Fahrzeug soll nach erfolgreicher Homologation Mitte März 2019 in einem neuen Werk in Aachen in Serie gehen. Für Anfang Mai 2019 ist dann nach der Straßenfreigabe wichtiger Zulieferer die Auslieferung an erste Kunden vorgesehen.

Der Hersteller verspricht, dass ein “Spaceframe” aus Alu-Profilen und die Kunststoffaußenhaut den e.GO Life “überdurchschnittlich robust” und gleichzeitig erschwinglich machen. “Der große Innenraum und die hohe Sitzposition zeigen außerdem die praktischen Vorteile eines konsequenten E-Fahrzeug Purpose Designs im Vergleich zum klassischen Conversion Designs”, heißt es weiter. Der Life wird zum Start in drei Versionen angeboten.

“Die große Resonanz auch sehr kaufkräftiger Kunden” habe gezeigt, dass es für höherpreisige Versionen des e.GO Life einen Markt gibt. Mit dem in Genf ausgestellten Life Concept Sport will das Unternehmen die Marktreaktionen testen. “Was kann es cooleres geben, als mit einem stylischen, lautlosen E-Fahrzeug emissionslos einen getunten PS-Boliden an der Ampel stehen zu lassen. Das ist der Kick der neuen Mobilität”, so der Chef und Gründer von e.GO Mobile Günther Schuh.

 

 

Link: ecomento.de