Pressemitteilung: e.GO MOOVE mit Weltpremiere auf dem Internationalen Automobil-Salon Genf 2019

Das Unternehmen enthüllt neues Shuttle e.GO Lux

Aachen/Genf, 5. März 2019 – Die e.GO MOOVE GmbH stellt auf dem Internationalen Automobil-Salon in Genf 2019 (Messegelände, Halle 1+2, Stand 1020) vom 7. bis 17. März den neuen Shuttle e.GO Lux vor. Sie präsentiert den seriennahen Elektrobus e.GO Mover, eine Lösung für die Zukunft des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) sowie erstmalig den e.GO Lux, eine zukunftsweisende Form des komfortablen Individualverkehrs. 

Shuttle e.GO Lux

Der e.GO Lux ist ein Elektrobus, der für Privatfahrten gedacht ist. Der Käufer entscheidet individuell über die Ausstattung des Shuttles. So eröffnet der e.GO Lux den Reisenden die Möglichkeit, ihre Fahrzeit effizient auszufüllen, indem sie ihn als mobiles Konferenz- oder Wohnzimmer nutzen. „Der e.GO Lux ist die perfekte Verbindung von Fortbewegung und Wohlbefinden. So gemütlich Fahren und Arbeiten und dann auch noch nahezu emissionslos, können Sie in keinem anderen Fahrzeug“, stellt Günther Schuh, CEO der e.GO Mobile AG fest.

Weiteres Ausstellungsmodell: der Elektrobus e.GO Mover

Neben der Neuheit erwartet die Messebesucher ein seriennahes Modell des e.GO Mover. Im April 2020 startet die Produktion im e.GO-Werk 3 in Aachen. Das Modell ist in der Größe vergleichbar mit einem SUV (Sport Utility Vehicle), befördert bis zu 15 Personen und ermöglicht ein wirtschaftliches on Demand-Angebot im ÖPNV, indem Fahrgäste über mobile Dienstleister, unabhängig von Haltestellen, die E-Busse nutzen können. Zunächst erfolgt die Straßenzulassung als manuell gefahrener Bus. Mit geeigneter Software- und Hardware-Architektur von ZF ist der e.GO Mover darauf ausgelegt, zukünftig auch autonom zu fahren. Eine kleinere Fahrzeug-Version ist für Privatkunden, Handwerker und Einzelhändler verfügbar. Die zusätzliche Ausrüstung mit einem Range Extender ist ebenfalls möglich. „Der e.GO Mover ist Trendsetter: Elektrisch, vernetzt und autonom wird er dazu beitragen, die enormen Herausforderungen des Stadtverkehrs zu lösen. Die neuen Mobilitätsdienstleister sind dabei die größten Treiber für autonome Fahrfunktionen. Vernetzte Systeme – aus Sensoren, künstlicher Intelligenz, elektrischem Antrieb und Aktuatorik – werden dafür immer wichtiger und können von ZF aus einer Hand geliefert werden. Der e.GO Mover ist der perfekte Beweis für die Systemkompetenz von ZF“, sagt Torsten Gollewski, Leiter der ZF-Vorentwicklung und Geschäftsführer der Zukunft Ventures GmbH. Die ZF Friedrichshafen AG ist an der e.GO MOOVE GmbH beteiligt.

 

e.GO Mobile AG

e.GO MOOVE GmbH

Internationaler Automobil-Salon Genf 2019

Messegelände

Halle 1+2

Stand 1020

 

e.GO Mobile AG
Die e.GO Mobile AG wurde 2015 von Prof. Dr. Günther Schuh als Hersteller von Elektrofahrzeugen gegründet. Auf dem RWTH Aachen Campus nutzen die mehr als 400 Mitarbeiter das einzigartige Netzwerk des Campus mit seinen Forschungseinrichtungen und ca. 360 Technologieunternehmen. In agilen Teams wird an verschiedenen kostengünstigen und kundenorientierten Elektrofahrzeugen für den Kurzstreckenverkehr gearbeitet. Für die Serienproduktion nimmt die e.GO Mobile AG derzeit ihr neues Werk in Aachen Rothe Erde in Betrieb.

www.e-go-mobile.com

e.GO MOOVE GmbH
Die e.GO MOOVE GmbH, ein 2018 gegründetes Unternehmen der e.GO Mobile AG und der Zukunft Ventures GmbH, einer hundertprozentigen Tochter der ZF Friedrichshafen AG, entwickelt People Mover sowie Shuttles und produziert in Aachen den e.GO Mover. Der Elektrobus ermöglicht aufgrund seines günstigen Preises einen wirtschaftlichen on Demand-Verkehr und erweitert das klassische ÖPNV-Angebot. Die Serienproduktion startet im April 2020. Spätestens 2021 bietet die e.GO MOOVE GmbH den Bus hochautomatisiert fahrend an.

www.e-go-moove.com

ZF Friedrichshafen AG
ZF ist ein weltweit führender Technologiekonzern in der Antriebs- und Fahrwerktechnik sowie der aktiven und passiven Sicherheitstechnik. Er ist mit 146.000 Mitarbeitern an rund 230 Standorten in nahezu 40 Ländern vertreten. Im Jahr 2017 hat ZF einen Umsatz von 36,4 Milliarden Euro erzielt. ZF zählt zu den weltweit größten Automobilzulieferern. ZF lässt Fahrzeuge sehen, denken und handeln. Das Unternehmen wendet jährlich mehr als sechs Prozent des Umsatzes für Forschung und Entwicklung auf, vor allem für effiziente und elektrische Antriebe und eine Welt ohne Unfälle. Mit seinem umfangreichen Portfolio verbessert ZF Mobilität und Dienstleistungen nicht nur für Pkw, sondern auch für Nutzfahrzeuge und Industrietechnik-Anwendungen.

www.zf.com


Pressemitteilung: e.GO MOOVE mit Weltpremiere auf dem Internationalen Automobil-Salon Genf 2019Download

Ansprechpartnerin:
e.GO Mobile AG
Christine Häußler
Public Relations
Campus-Boulevard 30
52074 Aachen
T +49 241 47574-206
presse@e-go-mobile.com